IPPNW warnt wegen Sicherheitslücke vor dem Wiederanfahren des AKW Biblis

Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW warnt wegen einer „gigantischen Sicherheitslücke“ vor einer Wiederinbetriebnahme des Atomkraftwerks Biblis. Das ist vor allem vor dem Hintergrund besonders bedenklich, dass der Block Biblis B als Kaltreserve gehandelt wird. Laut IPPNW-Atomexperte Henrik Paulitz kann schon ein kleiner Fehler  zum Super-Gau führen: “Löst die Betriebsmannschaft bei einem nur kleinen Leck in einer Schweißnaht das schnelle Herunterfahren des Atommeilers nicht innerhalb von Minuten aus, kann es zum Super-GAU kommen”.

Weitere Infos hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.