200 Menschen bei der Montagsdemo in Lüneburg

Seit dem 11.10. lädt das LAgA an jedem Montag zwischen 17:00 und 18:00 zu einer Mahnwache auf dem Lüneburger Marktplatz. Schon beim zweiten Mal konnte die Zahl der TeilnehmerInnen auf vorher nicht erwartete 200 erhöht werden.

Bereits um 15:00 hat eine Gruppe AtomkraftgegnerInnen auf dem Marktplatz begonnen öffentlichen Holz – Xe, das Symbol des CASTOR-Widerstande, zu schrauben und zu bemalen. An diesem Montag entstanden bis zum Ende der Mahnwache  rund 60 bunte und schöne Xe. An den kommenden Montagen sollen weitere folgen.

Auch in Berlin, Leipzig, Dresden, Kaiserslautern, Landau, Bonn, Saarbrücken, Perl, Ludwigshafen, Neustadt an der Weinstraße, Trier, Mainz, Frankfurt, Bad Kreuznach, Koblenz, Hachenburg, Landshut und  Worms finden ähnliche Demonstrationen statt. Auch hier startet man mit 30 bis 50 TeilnehmerInnen und hat nun die 200 fast erreicht oder überschitten. (http://www.bund-rlp.de/themen_projekte/klima_energie/atomkraft/montagsspaziergaenge/)

Das hat es so und in diesem Ausmaß bei keinem CASTOR bisher gegeben. Auch an dieser Stelle zeigt  sich, den Menschen reicht es jetzt endgültig. Das Laufzeitverlängerungsgeschachere der Bundesregierung hat auch dem Letzten klar gemacht. Der Ausstieg wird jetzt gemacht – mit Hand und Fuss auf den Demos und Protestaktionen und mit dem Kuli beim Energieversorgerwechsel.

Auch am 25.10. wird es wieder eine Montagsdemo in Lüneburg geben –  mit Andacht, Infos, Gesang, Holz – Xen  und hoffentlich wieder vielen TeilnehmerInnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.