Standortsuche für ein Atommülllager: Gutachten zu den Teilgebieten in den Landkreisen Lüneburg, Uelzen und Harburg jetzt online

Im September 2020 hat  die Bundesgesellschaft für Endlagerung,  basierend auf  bereits vorliegende Geodaten, in ihrem „Zwischenbericht Teilgebiete“ 54 % der Bundesrepublik als potentiell geeignet ausgewiesen.

Dabei hat die BGE – vermutlich aus Zeitdruck – noch lange nicht alle vorliegenden Daten ausgewertet. Im Zweifelsfall werden  alle Gebiet als  geeignet eingestuft, bei denen nicht sicher das Gegenteil behaupten werden kann.

Kein Wunder, dass es in den vergangen 1 ½ Jahren Kritik hagelte, nicht nur von Anti-Atom-Initiativen sondern auch aus der geologischen Fachwelt.

Die  Landkreise Harburg, Lüneburg und Uelzen haben gemeinsamen die Firma DEEP.KBB beauftragt, ein Gutachten zu den Teilgebieten in der Region zu verfassen. Dieses Gutachten liegt nun vor und kann hier eingesehen werden.

Einen schnellen Überblick über die Teilgebiete im Landkreis Lüneburg findet ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.