#KONRADGAMEOVER – Aus Lüneburg zur Umzingelung des Schacht KONRAD

Vor 40 Jahren: 1982 Beginn der Planfeststellung für ein Atommülllager in Schacht KONRAD
 => Wer würde heute noch auf die Wissenschaft und Technik der 80er Jahre bauen?

________________________________________________

  • Das Projekt KONRAD entspricht in keiner Weise heutigen Anforderungen an eine tiefengeologische Atommülllagerung.

    • Es fehlt ein wissenschaftsbasiertes Standortauswahlverfahren.
    • Der Atommüll würde nicht-rückholbar und nicht-bergbar eingelagert.
    • Es gibt keinen einschlusswirksamen Gebirgsbereich, stattdessen würde das Prinzip Verteilen und Verdünnen gelten.
    • Der Langzeitsicherheitsnachweis stammt aus den 1980er Jahren und entsprach schon bei der Genehmigung nicht dem damaligen Stand von Wissenschaft und Technik.
    • Notwendige geologische Standortdaten wurden nie erhoben, sondern in den alten Rechenprogrammen nur durch Annahmen ersetzt.
    • Der aktuell gültige Grenzwert für die Langzeitsicherheit wird um mehr als den Faktor 10 überschritten.

    ________________________________________________

    Vor 20 Jahren: 2002 das Niedersächsische Umweltministerium erteilt den Planfeststellungsbeschluss
    => Seitdem: mehr als 60 Veränderungen am ursprünglichen Plan
    Schacht KONRAD wird anders gebaut als genehmigt!

    https://www.ag-schacht-konrad.de/fileadmin/user_upload/Medien/Kampagnen/2022-Konrad-Kampagne/Baustopp-sofort-Logo-a.pngUnd jetzt?

    Der BUND und der NABU Niedersachsen haben für das Bündnis Salzgitter am 27. Mai 2021 den Antrag eingereicht, den Planfeststellungsbeschluss von 2002 zurückzuziehen bzw. zu widerrufen. Gleichzeitig wird gefordert, sämtliche Ausbauarbeiten zur Errichtung des Endlagers einzustellen.
    Das Niedersächsische Umweltministerium unter Olaf Lies muss als Genehmigungsbehörde endlich eingestehen, dass das Projekt Schacht KONRAD alt, marode und ungeeignet ist!

    Seit fast einem Jahr liegt der Antrag dem Minister vor, passiert ist seitdem nichts? Doch! Die Ausbauarbeiten gehen ununterbrochen weiter, Betreiber und Ministerium schaffen durch die Bauarbeiten weiterhin Fakten für ein Atommülllager in Salzgitter.

    BUND, NABU und das Bündnis Salzgitter rufen nun mit der Forderung BAUSTOPP SOFORT! für den 22.Mai 2022 um 14:00 zu einer Sternradfahrt zum Schacht KONRAD und zu einer Menschenkette rund um das Gelände auf.

    Anfahrt aus Lüneburg

    LAgAtom wird sich der Sternradfahrt der Bürgerinitiative Strahlenschutz Braunschweig anschließen (19 km von Braunschweig zum Schacht KONRAD).

    Anfahrt mit dem Metronom in Lüneburg ab 8:34.

    Geplante Rückkehr 18:45.

Weitere Infos zum Aktionstag bei der Kampagne KONRAD Gameover

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.