29.09.12: Aktion im Wendland: Wir bringen Licht ins Dunkel!

Noch vor einigen Monaten hatte der damalige Umweltminister Norbert Röttgen für den Herbst einen Bau und Erkundungsstopp in Gorleben angekündigt. Eigentlich sollte Ende September der Hauptbetriebsplan auslaufen und damit die letzte Schicht in den, als Erkundungsbergwerk getarnten, Schwarzbau einfahren. Nun wurde bekannt, dass der Hauptbetriebsplan bis zum 31. Dezember dieses Jahres verlängert wird. Der Ausbau geht also unvermindert weiter.
Gleichzeitig bastelt Herr Altmaier an seinem Standortauswahlgesetz, das in der derzeit bekannten Fassung wohl eine Gorleben-Durchpeitsch-Gesetz wird (Argumente gegen die Gesetzespläne findet ihr hier).

Kein Wunder also, dass im Netz unter dem Titel “Wir bringen Licht ins Dunkel!” ein Aktionstag beworben wird. Weitere Infos findet Ihr hier.

Aus Lüneburg macht es Sinn, den Aktionspunkt in Gorleben anzusteuern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.