Picknick vor dem Tor.

Das Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atomanlagen (LAgA) und das Castor-Plenum Lüneburg hatten zum “gepflegten Picknick” eingeladen. Bilder von Andreas Conradt / PubliXviewinG unter: www.publixviewing.de

Foto von Andreas Conradt

Entstanden als Idee im Anschluss an ein Plenum-Treffen nach dem “Atom-Kompromiss”, wollten die Beteiligten hier auf amüsante Weise die ernste Sache unterstützen.

Gekommen sind ca. 20 Aktive, chic gekleidet und mit allerlei Equipment ausgestattet. Nach einer kurzen Begrüßung und der Vorstellung unserer UnterstützerInnen der Kampagne “Gorleben 365”, war man sich schnell einig, die Tische quer über die Zufahrtsstraße zu bauen. So reihten sich alle ein, die Tische wurden gedeckt und Stühle wurden ausgeklappt. Kerzen angezündet und noch eben ein paar Blumen vom Wegesrand gepflückt. Schirme, Pavillon und klassische Musik ergänzten das Szenario.

Andreas Conradt

Foto von Andreas Conradt

Klingt fast idyllisch? Naja, immerhin saßen wir vor dem Endlager und die Frage nach der tatsächlichen Strahlenbelastung in dessen Umgebung stellt sich ja grade nochmal ganz neu.

Nichts desto trotz: wir haben von 12:00 bis 14:00 dort gespeist, geplaudert … und den Weg versperrt.

In dieser Zeit bekamen wir mehr und mehr ZuschauerInnen, die sich zum 100. Sonntagsspaziergang einfanden. Auch Presse und Fotos waren natürlich vor Ort. Bei der kleinen Auftaktansprache habe ich dann noch einmal unsere Aktion erläutert und in ihren Zusammenhang gestellt.

Auch wenn der Schichtwechsel offensichtlich über die anderen Tore abgewickelt wurde, werten wir unsere Aktion als sehr erfolgreich. Die Idee, im Rahmen der Kampagne auf ganz vielfältige Weise den Protest darzustellen, haben wir gut unterstützt.

Klar bleiben wir Initiatoren der Aktion “gepflegtes Picknick” in unseren Forderungen: Castor 2011 absagen! Gorleben raus aus der Endlagersuche

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.