Mahnwachen in Wendisch Evern ein riesen Erfolg

Vielen, vielen Dank an all die Menschen, die im Laufe des Tages die Mahnwachen in Wendisch Evern besuchthaben. Wir vom Orga-Team sind völlig überwältigt vom Zulauf und von der Stimmung. Bis zu 400 Menschen gleichzeitig waren bei uns und bei der Mahnwache an der Brücke. Im Lauf des Tages mit kommen und gehen wahrscheinlich noch einige Hundert mehr.

Dabei haben wir am Samstag Abend schon befürchtet, dass wir zu spät sein könnten. Morgens um 6:00 klingelte dann der Wecker. Um halb Acht waren wir auf der Wiese von “unserem” Landwirt. Ein dickes Dankeschön auch an ihn noch einmal. Da haben wir noch überlegt, ob es sich überhaupt lohnt alle Infrastrutur aufzubauen. Und dann ist der CASTOR erst um 17:19 durch Wendisch Evern gerollt. Wow. Der größte Erfolg der Anti-Atom-Bewegung. Und der CASTOR ist jetzt, wo ich das schreibe, noch nicht einmal über Dahlenburg weg gekommen. Wir haben immer behauptet: Den Ausstieg machen wir. Jetzt haben wir das auch in die Tat umgesetzt.

Unsere Mahnwache am Heidweg war auf Leute ausgelegt, die nicht blockieren aber deutlich ihren Unmut über die Atompolitik unserer Scheinregierung ausdrücken wollen. Das ist uns den ganzen Tag in entspannter und positiver Stimmung gelungen. Uns als LAgA ist es dabei aber wichtig, dass wir kein Kontrastprogramm zu all den anderen Aktionen sind, die wir ausdrücklich begrüßen.

Deshalb hat es uns auch besonders gefreut, dass der CASTOR auch in Wendisch Evern einen Stopp einlegen  bzw. in Lüneburg warten musste, weil hier zeitweise bis zu 200 Leute auf und neben der Schiene waren. Ihr ward Klasse.

Mich persönlich hat vor allem der freundliche Empfang der Wendisch Evener gefreut, die Brennholz- Kaffeewasser- und Benzinspenden, die vielen Besuche aus dem Dorf.  Das Wendland-Feeling war diesmal schon kurz hinter Lüneburg zu spüren. Danke, dass wir bei Euch ausharren konnten. Schade das vermutlich nie wieder ein CASTOR fährt, sonst würden wir gerne wieder zu Euch kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mahnwachen in Wendisch Evern ein riesen Erfolg

  1. buch leser sagt:

    Die einzigsten und wahren Helden sind mal wieder die Bürger und Landwirte aus dem Emsland. Die Grünen scheinen wohl doch nur Politiker zu sein, die die Gunst der Stunde nutzen. “Die atomaren Abfälle, die jetzt am Wochenende in den Castoren transportiert werden, sind entstanden aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung zwischen der rot-grünen Bundesregierung und den Kraftwerksbetreibern” sagte der CSU Landesgruppenchef, wie ich gerade in spiegel.de lesen konnte. Wenn das den Tatsachen entspricht, dann sind in meinen Augen die Grünen die größten Heuchler.

    • AG-Öffentlichkeit//B sagt:

      Ich bin weder ein Held noch aus dem Emsland und schon gar kein rot grüner Politiker. Aber ich habe auch schon unter Kohl Castor-Transporte blockiert. Da muss der CSU Landesgruppenchef sich wohl geirrt haben oder war Kohl einer von den Grünen.
      SPD, die Grünen und die Linke haben sich jetzt weit aus dem Fenster gelehnt. Machen wir als Anti-Atom-Inis ihnen Dampf, dass das der letzte CASTOR ins Wendland war.

  2. Flo sagt:

    Hallo LAgA,
    vielen Dank, dass ihr diese tolle Mahnwache organisiert habt. Es hätte wohl kaum besser sein können.
    MfG Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.