Gedenkminute für die Opfer von Fukushima

 

Fotos v. Philippe Bulasch

Alle Fotos dieses Artikels  v. Philippe Bulasch

Gestern versammelten sich ca. 150 Menschen vor der IHK am Sande in Lüneburg um der Opfer und Katastrophe von Fukushima zu gedenken. 17-AA-Mahnwache_110313Bereits um 14.00 Uhr machten TeilnehmerInnen der regelmäßigen Mahnwache (seit 2 Jahren) und Lagatom mit Transparenten und Infotisch auf die brisante Thematik aufmerksam.

Dr. Claudia Burkhardt verliest  IPPNW Anzeige

Dr. Claudia Burkhardt
verliest IPPNW Anzeige

 

 Am Nachmittag und Abend haben bundesweit in 201 Städten etwa

Karin Kupka liest IPPNW Anzeige

Karin Kupka liest IPPNW Anzeige

9.200 Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner mit Mahnwachen an die Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima erinnert und ihre Forderung nach der Stilllegung der neun deutschen Atomkraftwerke bekräftigt.

22-AA-Mahnwache_110313

 

Die Mahnwachen fanden hauptsächlich in kleineren Städten statt, teilweise bei starkem Schneetreiben. Die Beteiligung reichte von 9 Personen in Wedel bei Hamburg, 15 in Wittenberge und 17 im badischen Wiesloch bis zu 160 Menschen in Trier, 150 in Lüneburg, 200 in Schweinfurt und 300 in Niederaichbach in der Nähe des AKW Isar.

 

Musik mit  Annette Reuter und Moderation von  Petra Kruse- Runge

Musik mit Annette Reuter und Moderation von Petra Kruse- Runge

Diese Mahnwachen werden in der Öffentlichkeit stark wahrgenommen-auch wenn die regionale Presse, wie die Landeszeitung Lüneburg, die Lünepost, der Kreisbote und das Hamburger Abendblatt unsere stets engagierten Pressemitteilungen

Schulsprecherin Anais Sloman der Wilhelm-Raabe-Schule (12 Jahrgang)

Schulsprecherin Anais Sloman der Wilhelm-Raabe-Schule

mit Erinnerung an Fukushima und dem politischen Protest gegen jegliche Atomkrafttechnologie diesmal fast gänzlich ignorierte, siehe dazu auch den Kommentar von Dirk Werner.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.