E.ON verschiebt Revisionsarbeiten in Brokdorf! Wegen der angekündigten Proteste?

Schon seit Wochen laufen bundesweit die Vorbereitungen für die Blokade des AKW Brokdorf. Mehrere Anti-Atom-Initiativen hatten dazu aufgerufen, die Revisionsarbeiten dieses AKW zu behindern. Damit sollte deutlich gemacht werden, dass ein abschalten nur der älteren Meiler vielen nicht reicht.

Nun hat E.ON die Revisionsarbeiten um eine Woche verschoben. Warum ist offiziell nicht klar. Aber ein Zusammenhang mit den angekündigeten Protesten und dem davon ausgehenden Signal in der aktuellen Atomrechtsdebatte liegt nahe.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nun wird für das darauffolgende Wochenende mobilisiert. Die Blokade beginnt am 18.06.. Infos unter:

https://www.x-tausendmalquer.de/ 

http://block-brokdorf.org/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.