Pakt mit der NPD! – Das wahre Gesicht der AfD

Entsetzen löst eine Meldung aus Mecklenburg-Vorpommern aus. Die AFD hat einen Antrag der NPD nicht nur mitgestimmt. Allein dies würde schon jeder unter den demokratischen Parteien verabredeten Linie widersprechen! Ein AFD-Abgeordneter hat einen aktiven Redebeitrag dazu geliefert!! Und er hat sich in der NDR-Sendung damit raus reden wollen, einem Antrag, den er sachlich richtig fände, würde er immer zustimmen. Egal, wer ihn stellt.
Diese Distanzlosigkeit zeigt in aller Klarheit, wes Geistes Kind diese nationalistische Truppe ist, die sich beim Stimmenfang billigster Meinungsmache bedient. Wer die AFD wählt, muss sich für die Zukunft eingestehen, dass dies die Nazis stützt!
Nur der Vollständigkeit halber, denn ein Antrag der NPD ist eigentlich keine Zeile wert: der Antrag greift das seit Jahrhunderten geschützte Recht des Kirchenasyls an! Man mag zu Religion als solches stehen wie man will, aber ohne diesen geschützten Raum unter dem Dach der Kirchen hätte es zum Beispiel die ganze DDR-Bürgerbewegung und letztlich den Mauerfall nicht gegeben. Kirchenasyl hat sich unzählige Male da bewährt, wo kurzsichtiges, bürokratisches Handeln zu menschlichen Tragödien führte!
Dass sich auch die AFD-Führung in Schwerin von diesem unglaublichen Vorgang in Pasewalk nicht distanzieren wollte beweist, dass es bei dieser Partei nicht um einen Aufbruch sondern um einen Rückfall in finsterste deutsche Zeiten handelt!
Petra Kruse-Runge
Hintergrund:

 

Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, Öffentlichkeitsarbeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.