Informationsveranstaltung “Gorleben bleibt?!”

Infover_EdlerDie “Donnerstagsgruppe gegen Atomkraft” läd ein:

Am Donnerstag, den 20. Februar 2014 kommt Mathias Edler (Greenpeace) in den “Freiraum” (Salzstr. 1), um zu aktuellen Neuigkeiten zum Endlagersuchgesetz, der Endlagerkommission und zu weiteren Atomtransporten zu referieren.

Interessant  vor allem vor dem Hintergrund, dass sich die Anti-Atom-Bewegung und die großen Umweltverbände nach wie vor weigern an der Endlagerkommission teilzunehmen – und dies aus gutem Grund. In diesem Zusammenhang ist es auch interessant, wie mit künftigen Atommüll-Fuhren aus den Plutoniumanlagen in Sellarfield und La Hague verfahren wird. Denn verfahren ist hier das richtige Wort: Das unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit vom Schleswig-Holsteinischen Umweltminister zur Verfügung gestellte Zwischenlager in Brunsbüttel hat zwischenzeitlich seine Betriebsgenehmigung entzogen bekommen. Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) entschied Ende 2013 in einem nicht minder von der Öffentlichkeit wahrgenommenen Urteil, dass wichtige Gefährdungspotenziale (Absturz eines A380 oder terroristische Angriffe) nicht in der Gefahrenanalyse berüchsichtigt wurden…

Dieser Beitrag wurde unter Infoveranstaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Termin abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.