Breites Bündnis startet Anti-Atom-Veranstaltungsreihe in Lüneburg

201F5T30-Flyer-webS16 ··· 5 Jahre nach der Mehrfach-Atomkatastrophe in Fukushima ··· 30 Jahre nach der Atomkatastrophe in Tschernobyl

Für ein breites Bündnis aus Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbänden in und um Lüneburg ist das der Anlass für eine Fülle von Aktionen, Mahnwachen, Filmvorführungen und Konzerten zwischen den beiden Jahrestagen.

Aber 2016 ist auch 5 Jahre nach dem sogenannten Atomausstieg. Auch hier lohnt sich ein kritischer Blick:

  • Urananreicherung und Brennelementeproduktion laufen noch ungebremst weiter,
  • nach dem 1. „Atomausstieg“ von 2002 wären Ende 2016 noch 7 AKW am Netz, nun sind es noch 8,
  • die Kommission zur Endlagersuche läuft wohl doch auf Gorleben raus
  • und die Atomlobby kippt gerade die Brennelementesteuer.

Sieht so der Ausstieg aus? Was ist hier vor Ort möglich, um Energiewende und Atomausstieg wirklich in die Gänge zu bekommen?

Wir freuen uns auf eine spannende, aktive Zeit mit allen Interessierten!

Flyer * Bündnispartner * Veranstaltungen * Links

Flyer_F5_T30

  • 05.03.16 von 10:00 – 13:00 Uhr –  Bäckerstraße (Höhe Fielmann), Lüneburg: Unterschriftenaktion “Atomausstieg ins Grundgesetz”  (Verantalter BUND)
  • 11.03.16 17:00 Heinrich-Böll-Haus: Demonstration mit Pauken und Trompeten (Verantalter BUND)
  • 11.03.16 18:00 Am Sande 2 vor der IHK: Mahnwache 5 Jahre Reaktorkatastrophe in Fukushima (Veranstalter Montagsmahnwache)
  • 07.04.16 19:00 “Freiraum” Salzstr. 1 Lüneburg:  5 Jahre “Atomausstieg” Was ist davon übrig geblieben? (Veranstalter LAgAtom)

Veranstaltung mit besonderem Zuschnitt – Nicht nur Referat und Zuhören – sondern selber mitmischen ud sehen, wie die BürgerInnenbeteiligung läuft …

  • 11. – 17.04.16 Energiewendewoche an der Universität Lüneburg: Wo soll unsre Energie in Zukunft herkommen (Öko?-Logisch!-Referat des AStA in Kooperation mit Robin Wood)
  • 12.04.16 18:00 “Plan B”, Scharnhorststr. 1: “Die Anti-Atom-Bewegung – Geschichte und Perspektive” -Autoren-Lesung mit anschließender Diskussion (Veranstalter Robin Wood & Öko?-Logisch!-Referat)

Das Buch blickt mit Kurzgeschichten, Erzählungen und Bildern zahlreicher Autor*innen auf über 40 Jahre vielfältigem Anti-Atom-Widerstand zurück. Der Verdienst der HerausgeberInnen ist es, eine Vielzahl von Texten eingesammelt zu haben, und dabei ganz verschiedene Spektren und Aktionsformen zu Wort kommen zu lassen. Es wird aus der Bewegung berichtet.

  • 14.04.16 18:00 “Plan B”, Scharnhorststr. 1:  “Auf der Kippe” -Filmvorführung mit Diskussion mit den FilmemacherInnen (Veranstalter Robin Wood & Öko?-Logisch!-Referat)

Die Braunkohlenbagger in der Lausitz bedrohen die Heimat von 3200 Menschen. Die proklamierte Energiesicherheit zählt mehr als die individuelle Heimat einiger Weniger. Weite Landstriche sollen drei neuen Tagebau-Gebieten zum Opfer fallen. Wir begleiten betroffene Menschen in der Lausitz und zeigen, welche Auswirkungen der drohende Verlust von Heimat im Braunkohlenrevier Lausitz hat und mit welcher zerstörerischer Gewalt sich die Bagger in der Lausitz in die Landschaft vorankämpfen.

  • 24.04.16 ab 15:00 Ventschau: Mini-E-Ventschau mit Lesung, Vortrag und Konzert (Veranstalter e-ventschau e.V.)
  • 26.04.16 18:00 Am Sande 2 vor der IHK: Mahnwache 30 Jahre Reaktorkatastrophe in Tschernobyl (Veranstalter Montagsmahnwache)

Träger der Veranstaltungsreihe:

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Allgemein, Demonstration, Infoveranstaltung, Mahnwache, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.