Ab Übermorgen: Anti-Atom-Festival eVentschau 2014

Benefiz für die Kinder von Tschernobyl und Fukushima

Festival-Grundstück von oben

Das Festival-Grundstück in Ventschau bei Dahlenburg von oben

Nach dem Erfolg des e.ventschau-Festivals im August 2013 wird das Anti-Atom-Event, das im vergangenen Jahr 7000 Euro Spendengelder für die Kinder von Tschernobyl brachte, in die zweite Runde gehen. Wo? In Ventschau, einem Dorf bei Dahlenburg. Wer mit dem Auto kommt, sollte Richtung Tosterglope-City anfahren und dann “Zum Bruch 1” in Ventschau ansteuern.

Die Spendengelder des Benefizes gehen an die Kinder von Tschernobyl und Fukushima. Mit den Einnahmen werden zum Beispiel Familien unterstützt, die aus verstrahlten Gebieten umsiedeln wollen. Spendenempfänger ist auch die Kinderklinik in Fukushima, deren ehrenamtliche Helfer_innen sich der strahlengeschädigten Kinder annehmen und dort kostenlose Nothilfe leisten. Start des e.Vents ist der kommende Freitag 17 Uhr, aufgeräumt wird am Sonntag ab 14 Uhr.

Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. (BI) gehört zu den Unterstützern des Open Air und sammelt schon seit geraumer Zeit Spendengelder für dieses Projekt. Die BI ist auf der zweitägigen Veranstaltung mit einem Infopunkt und Berichten von den Japan-Reisen ihrer Vorstandsmitglieder präsent.

Musik und Vorträge wechseln einander ab. Unter anderem wird über das sich auswachsende Atommülldesaster und den bröckelnden “Schacht Konrad” informiert. Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW wird wie auch der Wissenschaftsjournalist Alexander Neureuther über die Situation in den verstrahlten Gebieten von Fukushima informieren. Die BI informiert über das verkorkste Suchverfahren nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle.

Für´s leibliche Wohl und ein Kinderprogramm ist ebenfalls gesorgt, wer möchte, kann auch vor Ort campieren. In diesem Jahr kommen folgende Bands auf die Bühne: am Freitag spielen Heinrich von Handzahm, Satostelamanderfanz, Who Killed Frank, Schwimmer und am Samstag sorgen Soundyard, Lünedrums, Dervjani, Holger Burner, Kolkhorst, Ben Tuner und STOPPOK für das Musikprogramm. Es wird kein Eintrittsgeld verlangt! Die Spendendosen gehen rum.

Line-Up: http://www.widerspass.de/Line-Up.html

(Quelle: Newsletter der BI-Umweltschutz-Lüchow-Dannenberg e.V. – Natürlich gehört das LAgAtom auch zu den Unterstützer_innen des Festivals – warum aber das Rad zwei Mal erfinden, wenn die PM der BI doch so schön ist 😉 )

 

Dieser Beitrag wurde unter Festival, Öffentlichkeitsarbeit, Termin abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.