LED-Beleuchtung: Energieeffizient und umweltfreundlich

 

Auf der Suche nach Stromsparmöglichkeiten im Haushalt, kommt man um das Thema Beleuchtung nicht herum. Zwar macht das Licht nicht gerade den höchsten Anteil des Energieverbrauchs in privaten Haushalten aus, aber durch den stetigen Einsatz ist es nicht zu vernachlässigen – und vor allem mit wenig Aufwand effizienter zu gestalten.

Klaus BeuschIn dieser Folge des Falken-Podcasts zum Schwerpunktthema „Anti-Atom“ interviewe ich Klaus Beusch, den einzigen Elektronik-Fachhändler hier in der Region Lüneburg. Zudem ist er weit und breit der einzige, der sich fachlich so kompetent und intensiv mit dem Thema LED-Beleuchtung auseinandergesetzt hat. Klaus Beusch führt sogar kleine Forschungsvorhaben mit den neuen LED-Fertigprodukten durch, deren Ergebnisse in die exzellente Kundenberatung einfließen.

Wer nun denkt, dass die herkömmliche „Energiesparlampe“ doch schon ausreichen würde, sollte diese Folge genau studieren…

LED-LeuchtmittelIn Kürze wird dieser Beitrag ergänzt durch einen tabellarischen Glossar, der die wichtigsten Angaben, die beim Kauf von LED-Leuchtmitteln interessant sind, auch noch in schriftlicher Form bereitstellt.
An dieser Stelle schon einmal einen herzlichen Dank an Klaus Beusch für die Bereitschaft zum Interview und vorab für die Ausarbeitung des Glossars!

Aber hier schon einmal die wichtigsten Begriffe, die im Podcast auftauchen und die zur Bewertung von verschiedenen LED-Leuchtmitteln beitragen:

  • LED = Light Emitting Diode oder einfacher: LEuchtDiode
  • Cluster = Zusammenfassung mehrerer LED zu einem Element
  • CRI-Wert = Colour Rendering Index (Farbwiedergabe-Index)
  • Aufnahmeleistung = Die elektrische Leistung (in Watt), die ein LED-Leuchtmittel dem Stromnetz entnimmt
  • Lumen = Lichtleistung (Lichtstrom) eines Leuchtmittels
  • Energiesparlampe“ = Gasgefüllter Glasbehälter, dessen Außenwände mit einer fluoreszierenden Schicht behaucht sind. Diese enthält in der Regel (bei Leuchtstofflampen und den verwandten „Energiesparlampen“ relativ hohe Quecksilberkonzentrationen! Diese Form der Leuchtstofflampe benötigt, wie ihre großen Kollegen einen Starter, der in der Vergangenheit zum Teil mit einem speziellen Glimmlämpchen realisiert wurde, das ein radioaktives Gasgemisch enthielt.

Zusammenfassung: „Vorteile von LED-Beleuchtung“


Wirtschaftliche Vorteile

  • Sehr große Energieersparnis aufgrund eines hervorragenden Wirkungsgrades
  • Großes Einsparpotential von ca. 90% bei der Leistungsaufnahme möglich
  • Nur fünf Prozent der aufgenommenen Energie wird bei Glühlampen
    in Form von Licht abgegeben, der Rest wird in Wärme umgesetzt.
  • Reduzierung der Raumklimatisierungskosten
  • Extrem lange Lebensdauer (30.000 bis 100.000 Betriebsstunden)
    Wesentlich geringere Wartungskosten
  • Geringere Entsorgungskosten (kein Sondermüll wie bei den Energiesparlampen)

Umweltvorteile

  • LED-Leuchtmittel enthalten kein Quecksilber
  • LEDs emittieren keine Giftstoffe (Phenolausdünstungen)
  • LED-Leuchtmittel enthalten keine umweltschädlichen Materialien
  • LED-Leuchtmittel senden keine UV- und IR-Strahlung aus und mindern die
  • Insektenorientierung
  • kein Ausbleichen von beleuchteten Materialien)

Technische Vorteile

  • Sehr geringe Wärmeentwicklung
  • Kein Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien erforderlich
  • Stoß- und vibrationsfest
  • Kein Hohlkörper, der implodieren kann
  • Extrem schaltfest
  • Keine Einschaltverzögerung
  • Gute Farbwiedergabeeigenschaften
  • LEDs mit einem hohen Farbwiedergabeindex (CRI, Color Rending Index) bilden das Sonnenlicht von über 90 % nach und sorgen damit für Echtfarben in Räumen
  • Lichtfarben oder Farbtemperaturen von 2.500 bis 15.000 Kelvin sind möglich
  • Dimmen des Lichtstroms ist ohne Veränderung der Farbtemperatur bei entsprechender Zertifizierung im 12 V- und im 230 V-Bereich möglich
  • Die Lichtfarbe bei RGB-LEDs ist individuell einstellbar

Design Vorteile

  • Große Typenvielfalt für den In- und Outdoor-Bereich lieferbar
  • Kleine Bauformen möglich (miniaturisierte SMD-LEDs)
  • Individuelle Formbarkeit des Leuchtmittels bei LED-Bändern durch unterschiedliche Anordnung der LEDs und Flexibilität des Trägermaterials




Nachtrag:
Wie gefährlich die quecksilberhaltigen, weitverbreiteten, so genannten „Energiespar-Lampen“ für die Gesundheit und die Umwelt sind, zeigt der Film:

Bulb Fiction

Hier ein Beitrag zu dem Film, aus der Sendung „titel thesen temperamente“ vom 29.04.2012:


3 Kommentare zu LED-Beleuchtung: Energieeffizient und umweltfreundlich

  1. LED-Profi sagt:

    Klasse Bericht. LED-Lampen nur beim Experten kaufen. Was Klaus Beusch hier zeigt, ist Kompetenz. Viel Erfolg mit LED.

    Eine Übersicht welche Glühlampe mit welcher LED Lampe ersetzt werden kann, hab ich hier mal zusammen gestellt:
    Welche LED-Lampe braucht das Land

  2. Pingback: Wichtige Infos zu so genannten “Energiespar-Lampen”… | Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atom (LAgA)

  3. Falko Mitka sagt:

    http://www.green-power-led.de/
    Kompetenter Online-versand UND regionaler Berater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.