So kommt ihr an das Wortprotokoll vom Erörterungstermin zum Rückbau des AKW Krümmel

… oder auch nicht.

Zwei Tage Erörterungstermin: das ist ganz schön viel, um sich alles zu merken. Ohne Protokoll keine Chance, wenn man prüfen will, ob nichts unter  den Tisch gefallen ist. Schon für den Erörterungstermin zum Rückbau des HZG-Forschungsreaktors haben wir uns intensiv mit dem MELUND um die allgemeine Veröffentlichung gestritten. Selbst eine offizielle Anfrage der Begleitgruppe mit Unterstützung des Betreibers  half da nicht. Ein Hauptargument der Behörde war damals, dass man das vorab hätte klären müssen.

Wir lernen ja! Aber auch bei einen informelle Anfrage vor dem Erörterungstermin bleibt dabei: Das Protokoll wird  nur an den Betreiber und  die EinwenderInnen herausgegeben.

Alle die rechtzeitig Einwendung erhoben haben, können eine Abschrift bzw. ein pdf des Protokolls bei der Genehmigungsbehörde einfordern. Und das unabhängig davon, ob sie an den beiden Tagen in Reinbeck waren oder nicht.  

Anfragen an:

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Referat Stilllegungs- und Abbaugenehmigungen für kerntechnische Anlagen

Adolf-Westphal-Straße 4

24143 Kiel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.