„Atommüllkonferenz“ jetzt mit eigener Homepage!

Screenshot-amkSeit Juni 2012 gibt es die „AMK“ – die Atommüllkonferenz. Die halbjährlichen Treffen zur Atommüllproblematik haben sich etabliert und sind zu einer soliden fachlichen Austausch- und Handlungsplattform geworden. Allerhöchste Eisenbahn also für ihren eigenen Internet-Auftritt, den die AG Schacht KONRAD e.V. und die BI Lüchow-Dannenberg finanzieren gemeinsam konnten und der seit dem 1. Juli online ist.

Auf der neuen Homepage www.atommuellkonferenz.de findet sich nicht nur die Einladung und das Programm der 9. Atommüllkonferenz, die am 24. September 2016 in Göttingen stattfinden wird, sondern auch alle bisherigen Arbeitsergebnisse. Wir wollen damit eine Basis für die weitere Zusammenarbeit schaffen und freuen uns, wenn der Link weiter verbreitet bzw.auf anderen Homepages eingebaut wird.

Die Atommüllkonferenz ist (nicht nur) ein fachlich-politisches, partei-unabhängiges Forum für Betroffene und Akteure von den Standorten, an denen Atommüll liegt oder an denen die Lagerung vorgesehen ist. Sie ist ebenso offen, für all diejenigen, die sich zum Thema Atommüll informieren, aktiv werden und/oder sich vernetzen wollen. Sie findet
zwei Mal jährlich in der Mitte der Bundesrepublik statt.

Die konkreten Workshops und Programminhalte werden zwischen den Konferenzen auf bundesweiten Redaktionstreffen abgestimmt und realisiert.

Bitte verlinkt www.atommuellkonferenz.de auf Euren Homepages (siehe Web-Banner in der Seitenspalte)

Dieser Beitrag wurde unter Öffentlichkeitsarbeit, Pressemitteilung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.